Karstadt baut Stellen ab


Die Karstadt Warenhaus AG streicht als Reaktion auf das flaue Geschäft 4000 Arbeitsplätze. Entlassungen würden sich dabei nicht vermeiden lassen, sagte der Sprecher des zum KarstadtQuelle- Konzerns gehörenden Unternehmen auf Anfrage. So weit wie möglich würden die Kürzungen sozialverträglich verlaufen. Insgesamt sollen etwa 145 Mio. Euro eingespart werden. Es sei geplant, den Stellenabbau in den 212 Waren- und Sporthäusern bis zum Jahr 2006 abzuschließen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats