Sanierungsprogramm Karstadt behält Handlungsfreiraum


Der jüngst unterzeichnete Interessenausgleich für Karstadt wird unterschiedlich beurteilt. Während das Management den Abschluss begrüßt, missfällt er dem Gesamtbetriebsrat. Unterzeichnet hat er das Vertragswerk trotzdem. Der Gesamtbetriebsrat (GbR) macht aus seinem Unbehagen über den Interessenausgleich und dem dahinter stehenden Sanierungskonzept Fokus kein Geheimnis. Nachzulesen in der Präambel des Interessenausgleich: Man sehe "keine rechtlichen Möglichkeiten" heißt es da, das Sanierungskonzept Fokus "über die nach intensiven Verhandlungen erfolgten Begrenzungen dieser Maßnahmen durch diesen Interessenausgleich hinaus zu verhindern". Fokus könn

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats