Bundeskartellamt durchsucht Kaffee-Hersteller


Das Bundeskartellamt hat wegen des Verdachts auf verbotene Preisabsprachen bei mehreren deutschen Kaffee-Anbietern Durchsuchungen vorgenommen. Das bestätigte eine Kartellamts- Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur dpa in Bonn. Zu den betroffenen Unternehmen zählten auch Branchenführer. Namen nannte sie nicht. Marktführer Tchibo in Hamburg und Dallmayr in München sowie Melitta bestätigten die Durchsuchungen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats