Chefs stehen an der Kasse

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 30. Juni 2005
Im Frankfurter Einzelhandel wechselten laut einem FAZ-Bericht Führungskräfte den Arbeitsplatz. Im Kaufhof auf der Zeil haben am Freitag leitende Angestellte aus der ganzen Republik den Verkaufsbetrieb nach 20 Uhr aufrecht erhalten.



"Wir mußten dafür viel herumtelefonieren", sagte der Frankfurter Kaufhof-Chef, Günter Biere.

Notwendig geworden sei dieser Schritt, nachdem am Freitag vormittag das Frankfurter Arbeitsgericht auf Antrag des Kaufhof-Betriebsrats einer einstweiligen Verfügung zugestimmt hatte.

Diese untersagte es Kaufhof, an den zwei Abenden nach 20.05 Uhr "Arbeitsleistungen von Mitarbeitern, die nicht leitende Angestellte sind, entgegenzunehmen". (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats