Haustarif Keine Einigung zwischen Real und Verdi


Die erste Gesprächsrunde zwischen dem SB-Warenhausbetreiber Real und Verdi zu einem Haustarifvertrag für die Beschäftigten des Händlers sind ergebnislos geblieben. Wie die Metro-Tochter mitteilt, hat es offenbar keine Annäherung gegeben. "Wir bedauern sehr, dass die Gewerkschaft keine Bereitschaft gezeigt hat unser Angebot anzunehmen, über einen zukunftsweisenden Haustarifvertrag für Real zu verhandeln", erklärt Real-Arbeitsdirektor Jörg Kramer in einer Unternehmensmitteilung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 690,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats