Kik überprüft Schulden von Mitarbeitern


Der Textildiscounter Kik hat mehrfach Informationen über die Verschuldung seiner Mitarbeiter eingeholt. Das Unternehmen aus dem westfälischen Bönen bestätigte einen Bericht des "General-Anzeigers", nach dem es einzelne Beschäftigte über die Wirtschaftsauskunftei Creditreform überprüfen ließ. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. KiK mache die Abfrage von der Tätigkeit der Mitarbeiter abhängig, hieß es in einer Stellungnahme.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats