Kimberly-Clark schließt deutsches Werk


Der amerikanische Konsumgüterhersteller Kimberly-Clark schließt sein Werk im oberfränkischen Forchheim. Die 350 betroffenen Mitarbeiter seien darüber auf einer Betriebsversammlung informiert worden, teilte das Unternehmen mit. Für jeden Mitarbeiter solle eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden. Im Forchheimer Werk werden Damen- und Erwachsenenhygiene- Artikel produziert. In diesem Geschäftsbereich gebe es weltweit Überkapazitäten, begründete das Unternehmen die Schließung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats