Kneipp leitet Kurskorrekturen ein


LZ|NET. Die Bilanz für die Würzburger Kneipp Werke sieht vier Jahre nach der mehrheitlichen Übernahme durch den Hygieneartikel-Anbieter Hartmann alles andere als rosig aus. Minderheitsgesellschafterin Boecker wirft Hartmann mangelndes Engagement vor. Die Heidenheimer haben inzwischen eine Radikalkur für Kneipp angekündigt. Im Geschäftsjahr 2003 wies Kneipp einen Verlust von 3 Mio. Euro aus. Die Zahlen für das gerade abgeschlossene Jahr 2004 liegen zwar noch nicht vor, doch "das Bild dürfte sich kaum verändert haben", schätzt Susanne Boecker, die eine Minderheitsbeteiligung von 20 Prozent an dem Unternehmen hält.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats