Bewerber nicht im Fokus der Konzerne

von Redaktion LZ
Freitag, 07. September 2012
LZnet. Konzerne vernachlässigen potenzielle Bewerber bei der Personalberichterstattung. Sie informieren lediglich faktenorientiert mit einem Fokus auf Effizienz und Personalkosten.
Das ergab eine Ernst&Young-Analyse von Jahresberichten, CSR-Berichten und Personalberichten der Dax-30-Konzerne. Die Möglichkeiten, potenzielle Mitarbeiter zu adressieren und wichtigste Arbeitgeberbotschaften zu kommunizieren, bleiben demnach ungenutzt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats