Personaler suchen Uni-Kooperationen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 30. Juni 2011
LZnet. Die Personaler aus Handel und Industrie würden enger mit Universitäten und Schulen kooperieren, wenn sie dort auf mehr Verständnis für die Anforderungen der Unternehmen stoßen. Dies gaben 87 Prozent der Recruiter an, die von dem englischen Institut IGD befragt wurden.
83 Prozent forderten einen Abbau der Bürokratie. Um den Übergang in den Beruf zu erleichtern, wollen mehr als die Hälfte künftig Kennenlerntage für den Nachwuchs anbieten und in den Unterricht gehen, um aus der Arbeitswelt zu berichten.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats