Kraft Foods gilt nicht nur als Jäger


LZ|NET. Die Trennung des US-Nahrungsriesen Kraft Foods von der Mutter Altria löst bei Analysten Spekulationen über Zukäufe, aber auch Veräußerungen von Geschäftsfeldern aus, zumal die Konzernzahlen wenig spektakulär sind. In wichtigen Schlüsselmärkten tun sich die Amerikaner schwer. Wie einen Befreiungsschlag begrüßte Kraft Foods-Chefin Irene Rosenfeld die Trennung von der Mutter Altria durch Übereignung der Aktien an die Altria-Aktionäre im sogenannten Spin off-Verfahren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats