Künast gibt Plan für Schnäppchenverbot auf


LZ|NET. Nach heftiger Kritik auch des Bundeskanzlers hat Bundesverbraucherministerin Renate Künast ihren Kampf gegen Dumpingpreise eingeschränkt. Ein Verbotsgesetz werde es nicht geben, sagte sie der "Frankfurter Rundschau". Die Ministerin verwahrte sich gegen den Vorwurf, sie wolle den Kunden die "Schnäppchen"-Käufe bei Lebensmitteln in Discountern und Supermärkten vermiesen. Marktmacht dürfe jedoch nicht zur Verdrängung eingesetzt werden, und der Verbraucher müsse vor der Übervorteilung durch Lockvogelangebote geschützt werden, bekräftigte sie.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats