Kundennähe Mitarbeiter auf der Fläche vernachlässigt

von Redaktion LZ
Donnerstag, 26. Mai 2016
Der Einzelhandel befindet sich in einem riskanten Multichannel- und Technologie-Hype, wenn er nur noch in Tools investiert, die weder Kundennähe schaffen noch die Filialmitarbeiter im Kundenkontakt unterstützen. Zu diesem Fazit kommt die Unternehmensberatung A.T. Kearny in ihrer jüngsten Handelsstudie.

Schließlich fänden 90 Prozent des Verkaufs immer noch in der Filiale statt. "Die Filialisten setzen auf Technologien, wo es doch auf Menschen ankommt. Und das, obwohl die Kunden angeben, einen schwachen Service zu erleben, wenn sie es in der Filiale nicht mit Menschen, sondern mit Technik zu tun hätten", sagt Dr. Mirko Warschun, Leiter des Beratungsbereichs Konsumgüterindustrie und Handel.

Die weltweite Untersuchung "Achieving Excellence in Operations" (AERO) hat zum dritten Mal die Filialperformance führender Handelsunternehmen analysiert und erstmals mit den Erwartungen von 800 US-Konsumenten gespiegelt. Über 70 Prozent der Top-Manager glauben, dass Filialleiter immer größere Teams führen werden. Zugleich schätzt fast die Hälfte der Befragten Mitarbeitertrainingsprogramme als deutlich verbesserungswürdig ein.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats