L'Oréal-Chef beugt Turbulenzen vor


LZ|NET. Udo Springer übernimmt bei L'Oréal ein von der Konsumkrise unbeeinträchtigtes Deutschland-Geschäft. Dennoch hat er ein Programm umzusetzen, mit dem der Konzern Marktturbulenzen abmildern will. Am Kurs seines Vorgängers Perakis möchte Springer festhalten. Der französische Kosmetikkonzern L'Oréal reagiert auf die Wirtschaftskrise. Mit dem internationalen Programm "Destination Beauty in Turbulent Times" wollen die Pariser sich auf die aktuelle Marktlage einstellen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats