Im Team am Start   bei L'Oréal

von Judit Hillemeyer
Freitag, 07. November 2008
Alles liegt in der Hand der Studenten. Sie entscheiden über Erfolg und Misserfolg des Unternehmens: In der Online-Simulation "L'Oréal E-Strat" führen Studierende als General-Manager einen fiktiven internationalen Kosmetikkonzern.

Über einen erdachten Zeitraum von drei Jahren leiten Dreier-Teams auf Basis einer Internet-Simulation ein virtuelles Kosmetikunternehmen. Es geht darum, Entscheidungen in den Bereichen Produktion, Forschung und Entwicklung, Marketing, Preisgestaltung sowie Markenpositionierung zu treffen.

Ziel ist es, den höchsten Aktienkurs für die Unternehmensaktie zu generieren. Beim internationalen Finale am 16. April nächsten Jahres präsentieren die 16 besten Teams ihren Geschäftsplan vor einer hochkarätigen Jury.

Die Sieger gewinnen eine Reise im Wert von 10.000 Euro. Bisher haben sich mehr als 210.000 Studenten aus 128 Ländern an dem Wettstreit beteiligt.

Einige Teilnehmer sind inzwischen bei L'Oréal tätig, wie beispielsweise der Key-Account-Manager Oliver Lott: "Als Student bin ich durch das Spiel in einen sehr realitätsnahen Arbeitsalltag eines General-Managers eingetaucht.

Das hat mir geholfen, Unternehmensprozesse und -zusammenhänge besser zu verstehen." Bis zum 17. Januar können sich MBA- und Hochschulstudenten für den Wettbewerb registrieren zu lassen unter www.e-strat.loreal.com. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats