Laura Ashley verklagt L'Oreal


Die Laura Ashley Holdings plc, London, hat die L'Oreal SA, Clichy, wegen knapp 18 Mio GBP überfälliger Lizenzgebühren verklagt. Der französische Kosmetikkonzern habe die 1996 geschlossenen Vereinbarung einer 20-jährigen Exklusivlizenz nicht eingehalten, heißt es in der "Financial Times". Laura Ashley hatte bei der Internationalen Handelskammer in Paris Klage eingereicht und behauptet, einen beträchtlichen Umsatzverlust erlitten zu haben, da L'Oreal das "wahre Potenzial" der Parfum-, Toilettenartikel und Kosmetikmarkenprodukte nicht erschlossen habe, schreibt die Zeitung weiter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats