Wie geht es weiter mit der LTU?


LZ|NET. Welche Folgen die Liquititätsprobleme der Swissair-Gruppe auf die Zukunft der LTU hat, ist noch ungewiss. Swissair ist mit 49,9 Prozent, die Rewe mit 40 Prozent und die Axa Colonia-Versicherungsgruppe mit 10,1 Prozent an der LTU beteiligt. Die LTU selbst, heißt es in Zeitungsmeldungen, habe keine Liquiditätsprobleme, vorrangig bemühe man sich weiterhin mit der Umsetzung des Sanierungskonzepts.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats