Lachsvirus treibt Preise in die Höhe


Die infektiöse Anämie der Lachse - kurz ISA - stellt den Weltmarkt auf den Kopf. Für Chile, den weltweit zweitgrößten Lachserzeuger nach Norwegen, prognostizieren Marktexperten einen Produktionseinbruch von bis zu 67 Prozent. Die deutsche Fischindustrie registriert bereits einhellig in die Höhe schnellende Rohwarenpreise. Nachdem die deutschen Fischunternehmen noch vor einem Jahr den seit August 2007 in Chile grassierenden Lachsvirus relativ entspannt aus der Ferne betrachten konnten, bekommen sie nun seine Auswirkungen ganz konkret zu spüren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats