Mehr Studenten an Berliner TFH

von Judit Hillemeyer
Freitag, 27. April 2007
Lebensmitteltechnologie ist gefragt: Mittels eines vom Land Berlin geförderten Strukturfonds sind zum ersten April zusätzlich vier Professuren im Studiengang Lebensmitteltechnologie an der TFH Berlin besetzt worden. Eine fünfte folgt im Herbst.



Hintergrund für diesen starken Ausbau der dortigen Lebensmitteltechnologie sind die deutlich gestiegenen Studentenzahlen. Im Zuge des Bologna-Prozesses wurde der Studiengang außerdem mit modernen Ausbildungsinhalten und -methoden verknüpft.

Dazu gehören Wahlfächer mit hohem Übungsanteil. Ziel ist die Vermittlung eines breiten Fachwissens mit einem anwendungsbezogenen Profil. Die "Praxisphase" in Industrieunternehmen und Behörden wird fachlich begleitet. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats