Lego baut Stellen ab


Der dänische Spielwarenkonzern Lego will nach dem Umsatzeinbruch und roten Zahlen im vergangenen Jahr in den kommenden Wochen 170 Beschäftigte entlassen. Wie Unternehmenschef Kjeld Kirk Kristiansen in Billund (Jütland) mitteilte, sollen durch die Stellenkürzungen sowie die Einstellung verschiedener Aktivitäten bis 2005 um 700 Mio. Kronen (94 Mio. Euro) Kosten eingespart werden. Bis 2006 sei mit einem Abbau von 500 der knapp 8.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats