Ausbildung ist gefragt

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 15. Dezember 2005
Nach der Ausbildungsplatzbilanz 2005 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) ist die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge erneut zurückgegangen.



Nach den am Dienstag in Bonn veröffentlichten Daten wurden im Verlauf des Vermittlungsjahres vom 1.Oktober 2004 bis 30. September 2005 bundesweit rund 550.000 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Dies waren 22.800 Verträge beziehungsweise 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Bundesbildungsministerin Annette Schavan will dem negativen Trend entgegen steuern. "Der zwischen Bundesregierung und den Spitzenverbänden der Wirtschaft geschlossene Ausbildungspakt braucht eine neue Dynamik."

Beim nächsten Treffen der Partner am 30. Januar 2006 müsse Pakt inhaltlich weiterentwickelt werden.

Es sei noch nicht hinreichend klar, ob es sich allein um einen Reflex auf die nach wie vor unzureichende Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung handele oder ein Zeichen für strukturelle Veränderungen auf der Angebotsseite, heißt es in Berlin.

Die Bundesbildungsministerin ging davon aus, dass sich wie in den Jahren zuvor deutlich mehr Jugendliche für die Aufnahme von Ausbildungsalternativen entschieden haben.

Das sei häufig eine Zwischenlösung. "Wir brauchen sowohl Fortschritte bei der Sicherung eines ausreichenden Ausbildungsplatzangebotes als auch bei der Verbesserung der Ausbildungsreife der Schulabsolventen."

Die Ministerin wies auf die Nachvermittlungsaktion der Arbeitsagenturen mit den Kammern hin. In den alten Ländern ging diese Zahl bis Ende November um 12.953 auf 17.621 zurück.

In den neuen Ländern sank sie um 5.281 auf 5.873. Die Nachvermittlungsaktionen werden unvermindert fortgeführt. Hierbei können Jugendliche auch noch die im Ausbildungspakt zugesagten zahlreichen Plätze für eine betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQJ) nutzen.

Weitere Informationen finden Sie hier. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats