Zahl der Lehrstellen gestiegen

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 13. April 2006
Ende 2005 gab es fünf Prozent mehr Ausbildungsverträge im Einzelhandel als im Vorjahr, meldet der HDE in Berlin.



Die Zahl der Lehrlinge zum Verkäufer oder Kaufmann im Einzelhandel stieg in einem Jahr um 5 314. Insgesamt lernten Ende 2005 106 027 junge Menschen den am stärksten besetzten Ausbildungsberuf in Deutschland - Kaufmann im Einzelhandel und den Verkäuferberuf, so der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE).

"Diese Entwicklung verdanken wir der 2004 vollzogenen grundlegenden Neuordnung beider Berufe", sagte der HDE-Bildungsexperte Wilfried Malcher.

Handel bildet aus

Insgesamt habe die Zahl der Ausbildungsverhältnisse beim Kaufmann im Einzelhandel 2005 mit 71 639 um 1,8 Prozent über dem Stand von 2003 (70 344), dem Jahr vor der Neuordnung, gelegen.

Beim Verkäufer habe es sogar einen Zuwachs um ein Fünftel gegeben: Ende 2005 haben hier 34 388 Ausbildungsverhältnisse bestanden, 20,7 Prozent mehr als im Jahr 2003 (28 488).

Die Aufwärtsdynamik werde auch von der Ausbildungsbereitschaft des Handels getragen. Dies zeige sich anhand eines Vergleichs der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge: 2005 seien beim Kaufmann 30 766 Ausbildungsverträge begründet worden. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats