Lichtwer : Kriecht zu Kreuze


Bruno Lichtwer distanziert sich Von Petra Schlitt Die Lichtwer Pharma AG, Berlin, revidiert ihre vor einem Jahr getroffene Entscheidung, das Knoblauchprodukt "Kwai" auch außerhalb der Apotheken anzubieten. Inhaber Kuno Lichtwer distanziert sich vom Geschehenen und hat die "Verantwortlichen" gefeuert.   Seine Warnungen seien "seinerzeit leider ignoriert worden". Die Berliner hatten neue Vertriebsstrategie eingeschlagen, weil der Knoblauchmarkt in der Apotheke stark rückläufig war.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats