Azubis führen Lidl-Markt

von Judit Hillemeyer
Freitag, 10. Februar 2006
Der Lebensmitteldiscounter Lidl übergibt für drei Wochen eine Hamburger Filiale an seine Auszubildenden.



Zwischen dem 6. und dem 25. Februar führen insgesamt 21 junge Männer und Frauen das Geschäft in Hamburg-Jenfeld. "Nur alle paar Tage sehen wir Betreuer einmal nach dem Rechten", sagt Lidl-Ausbildungsleiterin Vanessa Peters. Ansonsten seien die Lehrlinge auf sich gestellt.

Sie müssen demnach selbstständig Dienstpläne erarbeiten, Produkte nachbestellen und sind für die Kassenabrechnung verantwortlich.

Für die jungen Mitarbeiter sind die drei Wochen eine große Herausforderung, denn sie stellen auch die Filialleitung. Insgesamt sehen alle Lehrlinge die Aktion des Discounters als eine Chance.

Lidl hat bereits vor mehr als fünf Jahren begonnen, seine Auszubildenden mit Hilfe einer Lehrlingsfiliale zu schulen. "Wir wollen unseren Nachwuchs motivieren und ihm zeigen, dass wir ihm auch die Leitung einer Filiale zutrauen", so Peters.

Hierbei komme es besonders darauf an, dass alle als Team zusammenarbeiten. Azubi-Filialen werden seit Jahren von vielen Einzelhandelsunternehmen in deren Ausbildungsprogramm integriert. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats