Lidl führt Lieferanten beim Lizenzieren die Feder


LZ|NET. Gemeinsam mit seinen neuen Systempartnern Interseroh und Eko-Punkt geht der Discountzweite Lidl ab 1. März neue Wege, was das Lizenzieren der Verkaufsverpackungen seiner Eigenmarken angeht. Kritik an Verfahren Das von den Schwaben gewählte Verfahren trifft freilich bei Lieferanten auf Kritik, bei Juristen auf Skepsis. Alle Eigenmarken-Lieferanten, die laut Verpackungsverordnung als Erstinverkehrbringer gelten, sollen Lidl jetzt zwei Zusagen verbriefen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats