Neuer Datenskandal bei Lidl


Der Lebensmitteldiscounter Lidl ist nur wenige Monate nach Bußgeldzahlungen in Millionenhöhe wegen der Bespitzelung von Mitarbeitern erneut ins Visier der Datenschützer gerückt. Wie das baden-württembergische Innenministerium mitteilte, muss die Konzernzentrale in Neckarsulm den Datenschützern einen «umfangreichen Fragenkatalog» beantworten. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet, habe das Unternehmen die Krankheiten von Mitarbeitern in firmeninternen Unterlagen festgehalten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats