Lidl schafft Ausbildungsplätze

von Beate Hofmann
Samstag, 04. Dezember 2004
Das Handelsunternehmen Lidl/Kaufland, Neckarsulm, stellt im kommenden Jahr insgesamt 1600 zusätzliche Ausbildungsplätze bereit. Dies kündigte die Schwarz-Gruppe in einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement(SPD) an.

Wie Lidl weiter mitteilte, erhöhe sich damit die Gesamtzahl der Ausbildungsplätze bei Lidl und Kaufland von bisher 2800 auf 4400. Insgesamt beschäftigt Lidl/Kaufland 151.000 Mitarbeiter.

"Mit 45.000 neuen Arbeitsplätzen in den letzten drei Jahren - davon alleine 20.000 in Deutschland - hat die Unternehmensgruppe mehr Arbeitsplätze geschaffen als jedes andere deutsche Unternehmen", schreibt Lidl. Für die Geschäftsleitung seien die 1600 zusätzlichen Ausbildungsplätze in acht Berufen "eine Maßnahme zum 75. Firmenjubiläum". (hof)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats