Verdi nimmt Bilanzen unter die Lupe


Die Gewerkschaft Verdi will die Bilanzen des zweitgrößten deutschen Discounters Lidl durchleuchten und damit für mehr Transparenz sorgen. Dazu schaltete Verdi einen Rechtsanwalt ein, der bei den deutschen Registergerichten die entsprechenden Unterlagen prüfen soll. Der für den Einzelhandel zuständige Gewerkschafts-Experte Ulrich Dalibor bestätigte in Berlin einen Bericht der Zeitung "Financial Times Deutschland".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats