Listerien-Käse macht zwei weitere Menschen krank


Nach dem Verzehr von Listerien-belastetem Käse aus Österreich sind in Mecklenburg-Vorpommern zwei Menschen erkrankt. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden, inzwischen gehe es ihnen wieder besser, sagte eine Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Soziales in Rostock am Mittwoch. Sie bestätigte einen Bericht von NDR 1 Radio MV. Der Discounter Lidl hatte den Käse ("Reinhardshof, Harzer Käse" und "Reinhardshof, Bauernkäse mit Edelschimmel") des österreichischen Herstellers Prolactal zurückgerufen, nachdem zwei Menschen in Deutschland und vier in Österreich an den Bakterien gestorben waren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats