Logistik-Fachkräfte sind gefragt

von Redaktion LZ
Freitag, 19. September 2008
Die Nachfrage nach akademischen Logistikfachkräften steigt. Dem will die Northern Business School begegnen.



"Aufgrund gestiegener Anforderungen wird in der Branche zukünftig ein Akademikeranteil von etwa 25 Prozent benötigt", schätzt Mirko Knappe, Geschäftsführer der Northern Business School (NBS).

Allerdings würden von den Hochschulen zu wenig Absolventen ausgebildet, um diesem Bedarf nachzukommen. Zum Start des Wintersemesters bietet die NBS in der Hansestadt den berufsbegleitenden Studiengang "Logistik & Supply Chain Management" an.

Damit reagiert die Hochschule auf den Mangel an Logistikfachkräften. Mehr als 70 Prozent aller Logistikunternehmen hätten Probleme, offene Arbeitsplätze zu besetzen. Allein in Hamburg belaufe sich die Zahl der unbesetzten Stellen auf 2.400. Zudem sollen in den nächsten Jahren noch 14.000 weitere Arbeitsplätze geschaffen werden.

Der neue Studiengang schließt nach sieben Semestern ab. Damit die Studierenden über die gesamte Ausbildungszeit ihren Unternehmen erhalten bleiben, finden die Vorlesungen und Seminare freitagabends und samstags statt. (gro)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats