Im Lotto-Streit stärkt Gericht staatliche Anbieter


Im Streit um mehr Wettbewerb beim Lotto hat das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf die Position der staatlichen Anbieter zumindest kurzfristig gestärkt. Demnach dürfen gewerbliche Spielvermittler vorerst nicht beliebige Spieleinsätze annehmen. Die entsprechende Anordnung des Bundeskartellamtes sei bis zum 1. November ausgesetzt worden, sagte eine OLG-Sprecherin. Die Lottogesellschaften dürfen nun vorläufig an ihren bisherigen auf ihr Gebiet ausgerichteten Vertriebskonzepten festhalten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats