Verdacht auf MKS in den Niederlanden


Auf einem niederländischen Agrarbetrieb an der Grenze zu Deutschland ist möglicherweise die Maul- und Klauenseuche (MKS) ausgebrochen. In Nieuw-Schoonebeek bei Emmen (Provinz Drente) sei ein erster Test bei einem Rind positiv verlaufen, meldete der niederländische Rundfunk. Im März vergangenen Jahres waren in den Niederlanden 26 MKS-Fälle festgestellt worden. Damals wurden 280.000 Tiere vernichtet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats