Studie Männer bremsen weiblichen Ehrgeiz

von Redaktion LZ
Donnerstag, 15. Januar 2015
LZnet. Bei vielen jungen Frauen, die ehrgeizig in den Beruf gestartet sind, sinkt die Hoffnung auf eine leitende Position nach fünf Jahren deutlich. Während 43 Prozent der Einsteigerinnen eine Führungsposition anstreben, sind es später nur noch 16 Prozent.
Ausgebremst wird der Karrierewunsch nicht etwa durch die Familiengründung: Mangelnde Unterstützung und stereotype Vorstellungen der Vorgesetzten vom "idealen Mitarbeiter" sowie fehlende Anerkennung nehmen weiblichen Talenten Ehrgeiz und Selbstvertrauen.

Das zeigt die Studie "Everyday Moments of Truth" der Managementberatung Bain & Company.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats