Arbeitsbarometer Männer fühlen sich diskriminiert

von Redaktion LZ
Donnerstag, 24. September 2015
LZnet. In Deutschland geben 20 Prozent der männlichen Arbeitnehmer an, dass sie aufgrund ihres Geschlechts am Arbeitsplatz schon einmal diskriminiert wurden.
Das zeigt das aktuelle Arbeitsbarometer von Randstad. Gründe sind etwa die Diskussion um die Frauenquote, die Männer um ihre Karriere bangen lässt. Außerdem sei es in vielen Unternehmen nicht selbstverständlich, dass Väter Elternzeit nehmen.

Zum Vergleich: 19 Prozent der Frauen sehen sich im Job benachteiligt. Ihr Thema sind dabei schlechtere Karrierechancen und Gehälter.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats