Geschäftsführer verlässt Märklin


Der traditionsreiche Modellbahnhersteller Märklin und sein Geschäftsführer Stefan Löbich haben sich getrennt. Der 49-Jährige verlasse das Göppinger Unternehmen nach drei Jahren "in beiderseitigem Einvernehmen", heißt es in einer Pressemitteilung vom Montag. Löbich sagte der Nachrichtenagentur dpa, seine Ideen seien "nicht deckungsgleich" mit denen des neuen Eigentümers. "Da ist es besser, wenn man das frühzeitig erkennt und sich einigt", sagte Löbich. Der Diplom-Kaufmann war 2010 von Insolvenzverwalter Michael Pluta verpflichtet worden. Märklin war im März vom Chef des Fürther Spielwarenkonzerns Simba Dickie, Michael Sieber, übernommen worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats