Mutterschaft und Karriere

von Redaktion LZ
Freitag, 21. September 2007
Christine Bortenlänger
Christine Bortenlänger
LT|NET/juh. Christine Bortenlänger ist "Managerin des Jahres 2007". Der Preis wird seit sechs Jahren von dem Brotspezialisten vergeben. Mit der Auszeichnung werden die Leistungen der Börsenchefin als Geschäftsführerin der Börse München und Vorstand der Bayerische Börse gewürdigt.



Dr. Christine Bortenlänger, Geschäftsführerin der Börse München und Vorstand der Bayerischen Börse

Ihre berufliche Karriere hat sie früh begonnen. Bereits im Alter von 33 Jahren übernahm sie als Mutter eines damals 12-jährigen Sohnes die Geschäftsführungs- und Vorstandsposition an der Börse München neben ihrem Kollegen Andreas Schmidt.

Sie verantwortet in ihren Funktionen die Ressorts Kundenbetreuung, Marketing und Vertrieb, Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisation und EDV. Gelobt wird ihr Expertenwissen, ihre soziale Kompetenz und ihre Fähigkeit zur Work-Life-Integration.

Der Preis wird seit dem Jahr 2002 zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in Wirtschaft und Unternehmen von der Großbäckerei für Vollkornbrote und Brotspezialitäten gestiftet. Initiatorin ist Ulrike Detmers, geschäftsführende Mitgesellschafterin der Mestemacher-Gruppe und Hochschulprofessorin.

Bestimmt worden ist die Preisträgerin von einer Auswahlkommission. Heute Abend wird Christine Bortenlänger in Berlin geehrt. Verliehen wird zum einen die Trophäe "Oeconomia". Und zum anderen hat die Börse München das Preisgeld verdoppelt. Die insgesamt 10 000 Euro kommen dem Kinderhilfsprojekt "Börsianer handeln" zugute.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats