Mangelnde Weitsicht Große Lücken in Nachfolgeplanung

von Redaktion LZ
Montag, 20. Juni 2016
Strategische Nachfolgeplanung ist besonders im Mittelstand eher die Ausnahme als die Regel. Zu diesem Ergebnis kommt die Personalberatung Intersearch nach einer Umfrage.

In neun von zehn Unternehmen werde auf Führungsebene erst dann nach potenziellen Nachfolgern gesucht, wenn eine Vakanz bekannt werde – etwa nach Kündigung oder Beförderung. Zudem würden Vakanzen zu häufig intern besetzt. Die Personalberatung empfiehlt, für mindestens ein Drittel der offenen Führungspositionen externe Kandidaten zu rekrutieren.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats