Maple Leaf findet Listerienherd  


LZ|NET. Der kanadische Fleischkonzern Maple Leaf hat laut Konzernangaben die mutmaßliche Ursache für den Listeriose-Ausbruch gefunden, dem bislang 13 Menschen zum Opfer gefallen sind. Bei der Untersuchung zweier identischer Slicer in dem geschlossenen Werk in Toronto seien die Inspektoren auf Ansammlungen von Listerien gestoßen, die das Fleisch womöglich verseucht hatten, so Maple Leaf-CEO Michael McCain.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats