Maßnahmen gegen Maul- und Klauenseuche


Bundesregierung und Länder verständigten sich in Bonn auf strenge Vorsichtsmaßnahmen gegen die in Großbritannien ausgebrochene Maul- und Klauenseuche. So sollen alle aus den betroffenen britischen Regionen kürzlich importierten Schafe getötet werden. Alle Viehmärkte und Sammelstellen für Klauentiere sollten für eine Woche geschlossen werden, sagte der Staatssekretär im Agrarministerium, Alexander Müller.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats