Kartellverdacht gegen Intel


Das Bundeskartellamt ermittelt nicht gegen den US-Chipkonzern Intel und die Saturn- und Media-Märkte wegen angeblicher rechtswidriger Absprachen. Es gebe kein Verfahren und auch «keinerlei Dokumente, die einen ausreichenden Anfangsverdacht begründen würden», sagte eine Sprecherin der Behörde in Bonn. Auch die Unternehmen wiesen einen entsprechenden Bericht zurück. Die «Financial Times Deutschland» (FTD) hatte berichtet, dass der Kartellbehörde ein belastender interner Schriftwechsel zwischen der Media-Saturn-Holding (MSH) und einem Lieferanten vorliegt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats