Melamin-Funde auch in Saudi Arabien


Der Skandal mit verseuchten Milchprodukten weitet sich auf Saudi Arabien aus. Behörden des Königreichs fanden in einer vom Nahrungsmittelkonzern Nestlé in China hergestellten Lieferung Milchpulver eine hohe Konzentration der Chemikalie Melamin. Der in den 400 Gramm-Packungen der "Nesvita pro-Bones"-Produkten entdeckte Melamin-Anteil sei gesundheitsgefährdend, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters mit Bezug auf eine Webseite der saudischen Gesundheitsbehörde SFDA.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats