Erste Verfahren gegen Produzenten von Babymilch


Im Skandal um Melamin-verseuchtes Milchpulver stehen vier Hersteller wegen "Gefährdung der öffentlichen Sicherheit" in China vor Gericht. Die Ankläger am Gericht in Shijiazhuang argumentierten, das Proteinpulver habe eine "ernste Gefahr für die Gesundheit und das Leben von Verbrauchern" dargestellt. Die vier Tatverdächtigen sollen zwischen Dezember 2007 und August 2008 mehr als 200 Tonnen Proteinpulver unter Beimischung von Melamin hergestellt und verkauft haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats