Horst Seehofer plädiert für strengere Kontrollen


Landwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) hat sich angesichts des Skandals um verseuchte Milch in China besorgt gezeigt. «Die Lage in China ist erschreckend», sagte Seehofer in Annecy (Frankreich) am Rande eines Treffens mit seinen 26 EU-Kollegen. Es sei zwar «eigentlich verboten, Milch oder Milcherzeugnisse aus China in die Europäische Union zu exportieren», fügte der Minister hinzu. «Aber bei den kriminellen Energien, die hier unterwegs sind, lege ich höchsten Wert darauf, dass unsere Bundesländer, die für die Überwachung zuständig sind, verstärkt und scharf kontrollieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats