Nur geringe Melamin-Spuren in chinesischen Keksen


Die in einem Asia-Shop in Trier sichergestellten Kekse der chinesischen Marke Koala enthalten nur geringe Spuren der Industriechemikalie Melamin. Wie das rheinland-pfälzische Verbraucherschutzministerium in Mainz mitteilte, sei der Grenzwert von 2,5 Milligramm Melamin pro Kilogramm in allen Fällen deutlich unterschritten worden. Dies habe die Auswertung der Proben im Landesuntersuchungsamt ergeben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats