Metro-Paket steht zum Verkauf


Die Familie Schmidt-Ruthenbeck will ein Aktienpaket von 5,39 Prozent ihrer Anteile an dem Handelskonzern Metro verkaufen. Die Investmentbank J.P.Morgan teilte mit, die insgesamt knapp 17,5 Millionen Papiere würden im beschleunigten Bookbuilding-Verfahren bei institutionellen Anlegern platziert werden. Verkäufer sei die Suprapart AG, eine Gesellschaft der Familie Schmidt-Ruthenbeck. Neben Schmidt-Ruthenbeck gehören die Familien Beisheim und Haniel zu den Großaktionären des Konzerns.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats