Metro verschiebt Immobilienverkauf


Der Einzelhandelskonzern Metro AG wird seine Immobilien vorerst nicht verkaufen. Grund ist "Unsicherheit über die steuerliche Behandlung von Immobilien in Deutschland". An der grundsätzlichen Entscheidung habe sich allerdings nichts geändert.Der Konzern hatte die Immobilien im Wert von 3 Mrd. Euro Ende 1999 an die Immobiliengesellschaft AIB abgegeben, an der neben Metro (49 Prozent) auch die WestLB und die Provinzial beteiligt sind.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats