Metro bleibt bei Jahresprognose


Die Metro bleibt bei ihrer Jahresprognose, den Umsatz um wenigstens 5,5 Prozent und das Ergebnis um 6 bis 10 Prozent steigern zu wollen. Eine Veräußerung der in der AIB gebündelten Einzelhandelsimmobilien ist dagegen vom Tisch. "Der Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten zeigt deutlich, dass unsere Strategie des nachhaltigen profitablen Wachstums aufgeht", kommentierte Metro-Chef Dr. Hans Joachim Körber die am Freitag vorgelegten aktuellen Geschäftszahlen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats