Metro bereinigt Divaco


LZ|NET. Die Metro Group will das Thema Divaco endlich zu den Akten legen. Die Düsseldorfer haben ihren Anteil an der Verwertungsgesellschaft für einen Euro an das Divaco-Management übereignet. Künftig muss sich Siegfried Kaske, seit Gründung der Divaco in 1998 Geschäftsführer der Gesellschaft, um die Verwertung der noch verbliebenen ehemaligen Metro-Gesellschaften und -Beteiligungen kümmern. Der Ex-Asko-Vorstand hat die Anteile im Rahmen eines Management-Buy-Out zum 31.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats