Kulturrevolution bei Metro


LZ|NET. Metro-Chef Eckhard Cordes demonstriert Stärke: Er bricht mit den alten Konzernstrukturen. Die Zentrale wird dadurch schrumpfen, Sparten lassen sich leichter verkaufen - und Cordes kann seine Kritiker beim Großaktionär Haniel beruhigen. Manch einer hatte ihn schon abgeschrieben. Über ein Jahr lang ließ Eckhard Cordes ein überzeugendes Konzept vermissen, das seinen Wechsel an die Metro-Spitze im November 2007 rechtfertigte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats