Metro greift bei Real ein


Die Metro AG zieht die Konsequenzen aus der unbefriedigenden Entwicklung ihrer SB-Warenhaustochter Real. Real-Chef Hartmut Kirchhoff geht ebenso wie Vertriebsgeschäftsführer Theo Schnichels. An die Spitze rückt Stefan Feuerstein, der das Unternehmen verschlanken und die Kundenorientierung verbessern soll. Die Entscheidung "zur strategischen Neuausrichtung der Real-Gruppe" samt einschneidenden Personalveränderungen hat Metro geschickt verpackt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats